Dienstag, 28. Juli 2015

3 Wochen, 3 Mädels und 1 Renault Twingo

Letzten Sommer haben sich zwei Freundinnen und ich entschlossen diesen Sommer einen großen Traum in Erfüllung gehen zu lassen: Einen Roadtrip!
Wir sind alle drei Studentinnen und nur eine von uns besitzt ein Auto... wenn man es überhaupt Auto nennen kann! Wir nennen ihn liebevoll "Twingeskahn". Doch auch dieser fürsorglich gewählte Kosenamen mindert nicht die Tatsache, dass es sich um einen 20 Jahre alten Renault Twingo handelt. Natürlich hat er seine besten Jahre schon hinter sich und die Gefahr, dass er die rund 4000 km lange Reise nicht übersteht ist groß, doch wie sagt man nicht so schön: Wer nicht wagt der nicht gewinnt!
Wir drei vertrauen zumindest auf unseren "Twingeskahn", auch wenn es unsere Eltern etwas anders sehen. Falls er jedoch wirklich von uns gehen sollte, haben wir beschlossen ihn zurückzulassen. (Er würde es so wollen). Auch eine Klimaanlage oder ein großer Kofferraum ist nichts auf das wir wert legen: man muss auch minimalistisch leben können.
Geplant sind für die Reise knappe drei Wochen. In diesen drei Wochen wollen wir es schaffen von einem kleinen Ort in der Steiermark namens Halbenrain bis nach Barcelona zu kommen. Das ganze ohne Autobahn und Mautstraßen und so nah wie möglich an der Cote d'Azur entlang.
Das ganze mit einem Budget von etwa 1200 Euro pro Person, wobei davon mindestens 300 Euro pro Person für Spritkosten und "Notfallsgroschen" draufgehen.

Also... Lasst das Abenteuer beginnen.
(Oder für die Tribute Fans unter euch: Lasst die Spiele beginnen!)